SG Handball Eidertal

© 2020


14.11.2020: Bericht Männer 2

Der unfreiwillige - aber absolut richtige - Saisonabbruch im März 2020 bedeutete auch für uns A-Juniorinnen erst einmal alles auf Eis zu legen. Von heute auf morgen einfach nichts mehr. Trainingseinheiten mussten genauso wie die letzten Punktspiele, in denen wir noch gute Chancen auf eine Platzierung unter den ersten Drei hatten, ausfallen. Anfangs gab es noch Hoffnung die letzten Spiele in einigen Wochen nachzuholen, dies wurde aber von Woche zu Woche unwahrscheinlicher, bis das offizielle Ende der Saison abschließend verkündet wurde.
Für die vier 2001erinnen unter uns war damit das letzte Jugendspiel gespielt und die Frage stand im Raum, wie es zur nächsten Saison im Herbst weitergehen wird.
Wir haben bei der SG Handball Eidertal leider seit einiger Zeit das Problem, dass Spielerinnen nach der A-Jugend die Handballschuhe an den Nagel hingen oder den Verein gewechselt haben. Dies lag auf der einen Seite daran, dass unsere Erste Frauen über die Jahre viele Spielerinnen aufgenommen hat und der Kader aus allen Nähten platzt und auf der anderen Seite die Voraussetzungen für die Gründung einer zweiten Frauenmannschaft nicht vorhanden waren.
Um dem entgegenzuwirken und Greta, Johanna, Charlotte und Viola eine Perspektive bieten zu können, hat sich die Mannschaft einstimmig dazu entschieden das letzte Jahr A-Jugend zu überspringen und die zweite Frauenmannschaft der SG Handball Eidertal neu zu gründen. Mit 17 Spielerinnen und Trainer Lennart starteten wir also die Vorbereitung auf die neue Saison und das erste Jahr Seniorenhandball. Mit der Neugründung einer Seniorenmannschaft muss man sich seinen Ligaplatz selbst erkämpfen und zunächst ganz unten in der Kreisklasse starten. Soweit wie möglich und mit regelmäßig neuen Vorgaben in welcher Art und Weise erlaubt, trainierten wir und machten vorrangig vereinsinterne Trainingsspiele unter anderem gegen unsere Erste Frauen, die Erste Männer, die Zweite Männer und männliche A-Jugend.
Ebenfalls neu für uns war parallel zum Ligabetrieb auch die Pokalrunde. Unser erstes Pokalspiel am 20.09.2020 in Molfsee gegen die SC Kieler Förde gewannen wir mit einer sensationellen Teamleistungen von 43:25 (!!) Toren. Dabei hat jede unser Spielerinnen - bis auf Torhüterin Lotta, die dafür sensationell Würfe parierte - mindestens 2x das gegnerische Tor getroffen. Auch das darauffolgende Pokalspiel gegen den zwei Ligen höher spielenden TSV Schönberg war sensationell. Wir verloren zwar sehr knapp mit 19:24 zu Hause in Flintbek, konnten den Favoriten jedoch ordentlich ärgern und zeigen was wir draufhaben.
Nur wenige Tage vor dem ersten Ligaspiel kam dann erneut die Nachricht, dass die Saison bis auf Weiteres pausiert werden muss. Derzeit halten wir uns mit individuellen Trainingseinheiten jeder für sich zu Hause fit.
Wir hoffen aber, dass sich die Lage schnell beruhigt und wir bald wieder den Ball in die Hand nehmen dürfen.

Lennart Lass

 

14.11.2020: Bericht Frauen 2

Der unfreiwillige - aber absolut richtige - Saisonabbruch im März 2020 bedeutete auch für uns A-Juniorinnen erst einmal alles auf Eis zu legen. Von heute auf morgen einfach nichts mehr. Trainingseinheiten mussten genauso wie die letzten Punktspiele, in denen wir noch gute Chancen auf eine Platzierung unter den ersten Drei hatten, ausfallen. Anfangs gab es noch Hoffnung die letzten Spiele in einigen Wochen nachzuholen, dies wurde aber von Woche zu Woche unwahrscheinlicher, bis das offizielle Ende der Saison abschließend verkündet wurde.
Für die vier 2001erinnen unter uns war damit das letzte Jugendspiel gespielt und die Frage stand im Raum, wie es zur nächsten Saison im Herbst weitergehen wird.
Wir haben bei der SG Handball Eidertal leider seit einiger Zeit das Problem, dass Spielerinnen nach der A-Jugend die Handballschuhe an den Nagel hingen oder den Verein gewechselt haben. Dies lag auf der einen Seite daran, dass unsere Erste Frauen über die Jahre viele Spielerinnen aufgenommen hat und der Kader aus allen Nähten platzt und auf der anderen Seite die Voraussetzungen für die Gründung einer zweiten Frauenmannschaft nicht vorhanden waren.
Um dem entgegenzuwirken und Greta, Johanna, Charlotte und Viola eine Perspektive bieten zu können, hat sich die Mannschaft einstimmig dazu entschieden das letzte Jahr A-Jugend zu überspringen und die zweite Frauenmannschaft der SG Handball Eidertal neu zu gründen. Mit 17 Spielerinnen und Trainer Lennart starteten wir also die Vorbereitung auf die neue Saison und das erste Jahr Seniorenhandball. Mit der Neugründung einer Seniorenmannschaft muss man sich seinen Ligaplatz selbst erkämpfen und zunächst ganz unten in der Kreisklasse starten. Soweit wie möglich und mit regelmäßig neuen Vorgaben in welcher Art und Weise erlaubt, trainierten wir und machten vorrangig vereinsinterne Trainingsspiele unter anderem gegen unsere Erste Frauen, die Erste Männer, die Zweite Männer und männliche A-Jugend.
Ebenfalls neu für uns war parallel zum Ligabetrieb auch die Pokalrunde. Unser erstes Pokalspiel am 20.09.2020 in Molfsee gegen die SC Kieler Förde gewannen wir mit einer sensationellen Teamleistungen von 43:25 (!!) Toren. Dabei hat jede unser Spielerinnen - bis auf Torhüterin Lotta, die dafür sensationell Würfe parierte - mindestens 2x das gegnerische Tor getroffen. Auch das darauffolgende Pokalspiel gegen den zwei Ligen höher spielenden TSV Schönberg war sensationell. Wir verloren zwar sehr knapp mit 19:24 zu Hause in Flintbek, konnten den Favoriten jedoch ordentlich ärgern und zeigen was wir draufhaben.
Nur wenige Tage vor dem ersten Ligaspiel kam dann erneut die Nachricht, dass die Saison bis auf Weiteres pausiert werden muss. Derzeit halten wir uns mit individuellen Trainingseinheiten jeder für sich zu Hause fit.
Wir hoffen aber, dass sich die Lage schnell beruhigt und wir bald wieder den Ball in die Hand nehmen dürfen.


Lennart Lass

 

28.10.2020: Spielbetrieb vorläufig unterbrochen! 

Aufgrund der Landesverordnung, die eine Kontaktbeschränkung auf max. 10 Personen, anordnet ist der Spielbetrieb in Schleswig-Holstein für die kommenden ca. 3 Wochen unterbrochen. 

Jan Baller

15.09.2020: Hygienekonzepte Eiderhalle und Sporthalle Molfsee hinterlegt! 

Auf den Seiten unter "WER WAS WANN WO?" -- "SPORTHALLEN" findet ihr die aktuell gültigen Hygienekonzepte, damit ihr vorbereitet ohne Überraschungen die bald anstehenden Heimspiele genießen könnt. 


10.09.2020: Update Corona-Situation Trainingsbetrieb

Mittlerweile in Stufe 7 trainieren unsere Mannschaften wieder vollständig in den gültigen Trainingszeiten. Einige Testspiele wurden ebenfalls bereits bestritten und die Vorbereitung auf die neue Saison läuft auf Hochtouren. Weiterhin ist ein geregelter Trainingsbetrieb nicht möglich. 


25.05.2020: Bekanntmachung Corona-Virus & Spielabsagen - Update 2 + Mannschaften Saison 2020/2021

Weiterhin ist ein geregelter Trainingsbetrieb nicht möglich. Die Sporthallen sind aufgrund der einzuhaltenden Hygienemaßnahmen seitens der Gemeinden gesperrt und unsere Mannschaften halten sich individuell zuhause fit. Wir hoffen auf Besserung und die Erlaubnis unter den nötigen Sicherheitsvorkehrungen bald ins Mannschaftstraining für die neue Saison einsteigen zu können. 

Stand heute gehen wir von der SG Handball Eidertal mit folgenden Mannschaften in die neue Saison: 

Frauen 1, Frauen 2, Männer 1, Männer 2

wJA, wJB, wJC, wJD, wJE

mJA, mJD, mJE-1, mJE-2

Minis, Maxis


13.03.2020: Bekanntmachung Corona-Virus & Spielabsagen - Update 1

Der gesamte Trainings- und Spielbetrieb des HVSH, der HG Region Förde und bei uns in der SG ist bis auf Weiteres, mindestens aber bis zum 19.04.2020 ausgesetzt. 

Darüber hinaus sind alle Jugendspiele abgesagt, im Seniorenbereich wird in Kürze darüber beraten, wie mit den Spielen und davon ggf. abhängigen Auf- und Abstiegen umgegangen wird


12.03.2020: Bekanntmachung Corona-Virus & Spielabsagen

Liebe Handballfreunde, 

viele öffentliche Veranstaltungen, insbesondere mit mehr als 1000 Teilnehmern, der gesamte Spielbetrieb des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands oder das HVSH Final-Four der C-Jugend am Wochenende in Bad Bramstedt, sind bereits für gewisse Zeiträume ausgesetzt. 

Vom Handballverband Schleswig-Holstein gibt es Stand heute (12:48 Uhr) noch KEINE ABSAGE für die kommenden Punktspiele (Regionsebene HG Region Förde = KHV Kiel und KHV Plön) sowie den Trainingsbetrieb. 

Sobald uns eine Stellungnahme vorliegt, informieren wir euch selbstverständlich über deren Inhalt und wie es weitergeht. 


14.02.2020: Bericht wC-Jugend Sponsoring

Trikot, Hose, Schuhe habe ich, Socken kann ich mir beim Verein bestellen, einheitliche Trinkflaschen haben wir uns selbst gekauft, was kann ich noch für den alltäglichen Handballbetrieb brauchen?“ 

Diese Frage stellten sich unsere Trainer der weiblichen C-Jugend (Jahrgang 2005/2006) im November 2019. Herr Springer, Geschäftsführer der NAWALO GmbH und bundesweiter Lieferant von Waldkindergarten- und KITAwagen, hörte davon über eine Sportlerin und erklärte sich spontan bereit die Mannschaft finanziell unterstützen und fördern zu wollen.


Nach einem Blick in die Vereinskollektion bei unserem Partner für Handballbekleidung, Teamsport Friedrichsort, war klar: es dürfen gerne Jacken oder neue Taschen sein. Eine Jacke kann man immer gebrauchen. Als Auswechselspieler auf der Bank beim Spiel, auf dem Weg zum Training oder einfach am Wochenende in den Hallen der Region. Einige Mädchen, die schon seit der E-Jugend SG’lerinnen sind, haben zum Teil Taschen – diese sind dann aber auch schon gut 4-5 Jahre alt und sehen bei Weitem nicht mehr repräsentativ aus. Es wurde sich für die Taschen entschieden (die Mädchen hatten natürlich ein Mitspracherecht) und Herr Springer sagte die Finanzierung ohne zu zögern zu. In einem weiteren Telefonat schlug er vor das Engagement von „kitawagen.de“ auszuweiten. Also wurde erneut mit Teamsport Friedrichsort gesprochen und ein passendes Angebot erstellt. Die Überraschung und Freude war bei allen Beteiligten sehr groß, als Herr Springer zusagte auch die Jacken sponsern zu wollen. Kurzerhand wurde die Bestellung ausgelöst und Jacken zum Anprobieren bestellt, damit final die richtige Größe für jedes Mädchen bestellt werden konnte.

Am Mittwoch, 12.02.2020 war es dann soweit! Mit großer Spannung und Vorfreude durften die 12 Handballerinnen der SG Handball Eidertal ihre neuen Taschen und Jacken mit den Logos von www.kitawagen.de von Herrn Springer in Empfang nehmen. Gut ausgestattet und motiviert geht das Team nun zu den Trainings und Spielen in der Region!

Diese Übergabe wurde mit gemeinsamen Fotos während der Trainingszeit abgeschlossen.

Vielen herzlichen Dank an die Firma NAWALO GmbH und ihren Geschäftsführer Günter Springer für das Engagement im Jugendhandball und die Förderung unserer Handballjugend.

Für die SG Handball Eidertal

Jan Prager

 


07.02.2020: Bericht mE-Jugend 1 & 2

Spannende Monate und viele neue Eindrücke liegen hinter der männlichen E1 und E2.

Im Mai ging es für das neue Trainerteam Katrin, Marcel und Martin an die spannende Aufgabe die zwei neuen männlichen E-Jugenden zu trainieren. Mit viel Vorfreude und auch Spannung wurden die nächsten Wochen genutzt, sich kennenzulernen und aneinander zu gewöhnen.

Die ersten Turniere wurden gespielt. Hier hat uns Petrus leider regelmäßig im Stich gelassen, in Tarp gab es nur eine kurze Regenschlacht, in Fockbek nieselte es zwar nicht stark aber den ganzen Tag und in Neumünster verhinderte ein Unwetter gleich das komplette Turnier.

Alle waren sich einig, Handball gehört einfach in die Halle. Eine kleine Randnotiz sei noch erlaubt. Das Wetter war bei den Hallenturnieren natürlich hervorragend. :-)

Nach einem Abschlussturnier in Eckernförde und einem Trainingslager in Molfsee mit einem selbstorganisierten Turnier als Abschluss waren alle für die neue Saison gewappnet.

Beide Mannschaften spielten eine klasse Hinrunde, die für die E1 in der Qualifikation für die höchstmöglichen Spielklasse endete. Ein großes Lob auch an die Jungs der E2, welche immer mit viel Herz und Leidenschaft dabei waren und in der Rückrunde auch ihren ersten verdienten (und längst fälligen) Sieg errungen haben.

Gefeiert haben wir unsere Erfolge natürlich auch, bei einer Weihnachtsfeier mit Pizza und Bowling. Hier hat sich gezeigt, wie vielseitig unsere Handballjungs sind. Ich hätte an diesem Tag nicht wirklich Bowling Pin sein wollen.

Am Ende muss noch erwähnt werden, wie schön es ist, zu sehen, mit wieviel Leidenschaft und Spass die Jungs trainieren und wie hoch die Trainingsbeteiligung aktuell ist.

In der Halle herrscht immer ein reges Treiben und es kommen immer mal wieder neue Spieler hinzu, die in den Handballsport reinschnuppern möchten (und meist bleiben Sie auch).

Wir sind gespannt auf die kommenden Monate, freuen uns über die super Entwicklung und hoffen weiterhin auf viel Spaß am und beim Handballsport.

Martin Elten


05.11.2019: Bericht Männer 2

Nach 2 Aufstiegen und 2 Jahren Klassenerhalt in der Kreisliga, geht es erstmals wieder eine Liga weiter nach unten für die Männer aus der zweiten Herrenmannschaft der SG Handball Eidertal. In anbetracht des deutlich geschrumpften Kaders ist es wohl auch die bessere Lösung in der 1. Regionsklasse wieder Kräfte zu sammeln und sich neu einzuspielen. Insbesondere im Hinblick auf unsere männliche A-Jugend, die dienstags mit uns zusammen trainiert und teilweise bei den Spielen mit unterstützt, ist es wohl eine gute Liga um den Sprung vom Jugend in den Seniorenhandball langsam zu erproben. Die Vorbereitung auf die neue Liga beinhaltete Rasenturniere wie zum Beispiel in Delve, aber auch Trainingsspiele und weitere gemeinsame Aktivitäten neben den wöchentlichen Trainingseinheiten. Am 25. August 2019 starteten wir in die Saison mit dem ersten Spiel in und gegen den TSV Plön. Die Bilanz der ersten Wochen: 4 Siege gegen Wellingdorf, Schönberg, Kiel-Nord und Surendorf. 1 Unentschieden gegen Dänischenhagen und nur 2 Niederlagen gegen Plön und Polizei. Wir wollen in den nächsten Spielen daran auf jeden Fall anknüpfen und noch viele weitere Punkte in das Eidertal holen. Gleichzeitig suchen wir weiter dringend nach Unterstützung für unser junges Team, bei dem jeder herzlich willkommen ist. Bei Interesse an einem Probetraining kannst du dich gerne bei unserem Trainer Lennart melden! (maenner2@handball-eidertal.de


Lennart Lass

05.11.2019: Bericht wJA

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Getreu diesem Motto dürfen wir in der aktuellen Saison mit einem unveränderten Kader erneut mit der weibliche A-Jugend in der Regionsoberliga antreten. Die vergangene Saison haben wir als fast ausschließlich B-Jugendliche schon in der A-Jugend gespielt. Das war notwendig, da wir unsere vier 2001er Mädels, die vom Jahrgang her A-Jugend spielen mussten, sonst verloren hätten. Da wir mit vier Spielerinnen keine Mannschaft voll bekamen, haben sich die Mädels des B-Jugend Jahrgangs einstimmig dazu entschieden bereits ein Jahr früher in die A-Jugend zu gehen. Wir beendeten die Saison letztendlich sogar mit einem guten 3. Tabellenplatz.

Keine Abgänge und zwei weitere Zugänge mit Janne und Jule, verstärkten unseren Kader, der auch in diesem Jahr wieder vom Trainergespann Lennart und Lasse trainiert wird, auf sportliche 15 Spielerinnen. Zur Vorbereitung auf die Saison, haben wir zum Beispiel beim SchusterCup in Preetz teilgenommen. Das Kleeblattturnier fiel sprichwörtlich ins Wasser und wurde auf Grund eines starken Unwetters leider  abgesagt. Trainingsspiele wie zum Beispiel gegen die HSG Gettorf / Osdorf aus der Parallelstaffel und unsere männliche B Jugend rundeten die Vorbereitung neben dem intensiven Training ab. Die Saison begann für uns mit dem ersten Spiel am 14. September 2019 gegen die SG Lütjenburg-Dannau, die nach wie vor die Tabellenspitze anführt. Uns gelang es jedoch die Plöner mit 24:15 wieder nach Hause zu schicken. Knapp 1,5 Monate später, im zweiten Saisonspiel folgte der nächste Sieg, gegen die SG Wift-Neumünster mit 15:11. Die lange Pause ist unter anderem dem Rücktritt der HSG Mönkeberg-Schönkirchen und einer Spielverlegung gegen die HSG Kremperheide-Münsterdorf geschuldet. Den ersten Rückschlag erlitten wir im dritten Saisonspiel gegen das Tabellenschlusslicht HSG Störtal-Hummeln. Wir verloren in Kellinghusen knapp mit 22:19. Uns hat dieses Spiel ordentlich wachgerüttelt. Erst die Siege gegen den Tabellenersten und -zweiten und dann die Niederlage gegen den -letzten. Dies macht eine zuverlässige Prognose recht schwer, aber wir halten an unserem Saisonziel - die Meisterschaft zu erreichen - fest und trainieren hart aber mit ganz viel Spaß!

Lennart Lass

04.11.2019: Neu formierte wJC mit neuem Trainer-Trio erfolgreich gestartet ! 

Die weibliche C-Jugend ist mit einem 10er-Kader sowie Interimstrainerin Ronja in die Vorbereitung zur Saison 2019/2020 gestartet.

Doch nach knapp ½ Jahr Trainersuche im Vorstand war keine „externe“ Lösung möglich, sodass sich Jugendwart Jan Prager sowie Noemi Studt und Philipp Gersteuer als Trio darauf einigten, die Mannschaft zu übernehmen. So wird sich das Training geteilt und die Punktspiele an den Wochenenden alleine, zu zweit oder zu dritt gecoacht.

Sicherlich viele unterschiedliche Eindrücke der Trainingsarbeit, die auf die Mädchen der Jahrgänge 2005 und 2006 einprasselten, doch sie haben vieles bislang sehr gut umgesetzt und in den ersten Spielen gezeigt, was möglich ist.

Mit 5 Siegen zu 2 Niederlagen muss man sich in der Region sicherlich nicht verstecken und belegt Stand heute den 4. Tabellenplatz.

Seit den Herbstferien darf zudem Amelie in der Mannschaft begrüßt werden, die sich nach einer Hand voll Trainingseinheiten und in ihrem ersten Spiel gegen die SG Kiel-Nord schon eingespielt hat. 

Von knappen Spielen über deutliche Niederlagen (HSG Mönkeberg-Schönkirchen) zu deutlichen Siegen (HSG 24109) war bislang alles dabei und die Spiele und Erkenntnisse aus den Spielen helfen in der weiteren Trainingsarbeit.

Trotz knapper Besetzung in einigen Spielen haben die Mädchen der wJC einfach Spaß am Handball und wachsen an jeder Aktion.

Bis Weihnachten stehen noch fünf Spiele an (TSV Altenholz, HSG WaBo 2011, HSG Holstein Kiel/Kronshagen, MTV Dänischenhagen 2 & TuS Felde), die es gilt so erfolgreich wie möglich zu bestreiten und eine gute Ausgangslage für die Winterpause zu schaffen. 


Jan Prager

04.11.2019: Toller Saisonstart für die weibliche B-Jugend ! 

Die aus wJB und wJC der vergangenen Saison neu gebildete weibliche B-Jugend musste vor Saisonbeginn wohnortbedingt einige Abgänge in umliegende Vereine verkraften, konnte dennoch mit einem 13er Kader in die Vorbereitung starten.

Dreimal Training pro Woche plus Turniere, Freundschaftsspiele und ein abschließendes Trainingslagerwochenende waren das Programm vor den Sommerferien.

Nachdem beim Turnier der HSG Tarp/Wanderup eine tolle Leistung gegen größtenteils SH-Ligisten gezeigt wurd, fiel das Kleeblatt-Turnier in Wellsee sprichwörtlich ins Wasser und nach gut 1 Stunde Dauerregen ging es wieder nach Hause ins Warme und Trockene.

Als Abschluss der Vorbereitung standen der O/G-Cup der HSG Wagrien sowie ein Trainingsspiel gegen die 2. Mannschaft des ATSV Stockelsdorf auf dem Programm.

Was an dieser Stelle erwähnt werden sollte ist die Tatsache, dass ab Beginn der Sommerferien keine der zwei Torhüterinnen verletzungsbedingt zur Verfügung standen und in Oldenburg Feldspieler zwischen den Pfosten standen. Für das Trainingsspiel konnten wir Lotta aus der eigenen wJA motivieren, was sicherlich ein enormer Gewinn für die Mannschaft war.

Darüber hinaus stellte Lotta sich zusätzlich zu ihren Spielen in der wJA in den ersten drei Saisonspielen gegen die HSG WaBo 2011, den TuS Felde, sowie die SG Kiel-Nord ins Tor.

Erfreulicherweise lässt sich berichten, dass die wJB (vermutlich ist es eine Premiere für beide Jahrgänge) alle 6 bisher gespielten Saisonspiele gewinnen konnte !

Nach Arbeitssiegen gegen die HSG WaBo 2011 (13:9) sowie den TuS Felde (16:11) konnte man es zu Gast bei der SG Kiel-Nord in der zweiten Halbzeit etwas lockerer angehen lassen und sich auf das Spiel gegen einen der Favoriten der Liga, der HSG Gettorf/Osdorf, vorbereiten.

Pünktlich zum Spitzenspiel war Lena dann wieder fit und lieferte direkt wie die übrigen 11 Feldspielerinnen eine überragende Leistung ab. Am Ende stand es 15:11 und die 2 Punkte bleiben in Flintbek und unserer wJB bis zum heutigen Tage ungeschlagen.

Im letzten Spiel vor dem nächsten Spitzenspiel gegen den Heikendorfer SV kam es fast zur Blamage gegen den Wellingdorfer TV. Nach ständigem Hin und Her sowie fast durchgängigem Rückstand war die Abwehr ab der 46. Minute voll da und das Tor vernagelt, sodass durch zwei eigene Tore der Sieg mit 13:11 eingefahren werden.

In drei sicherlich anstrengenden Trainingswochen wird sich nun auf den nächsten Gegner vorbereitet.

Anwurf ist am 24.11.2019 um 11.50 Uhr in der Molfseer Sporthalle gegen den Heikendorfer SV.

Jan Prager 

28.10.2019: Warm Up Shirts weibliche D-Jugend


Vielen Dank an die Bordesholmer Sparkasse für das Sponsoring von WarmUp-Shirts für unsere weibliche D-Jugend. Hier die Pressemitteilung der Bordesholmer Sparkasse, ein Bericht in den Kieler Nachrichten inkl. Foto ist ebenfalls verfasst worden. 

Bericht Bordesholmer Sparkasse
SG Handball Eidertal Warm up Shirts.pdf (103.79KB)
Bericht Bordesholmer Sparkasse
SG Handball Eidertal Warm up Shirts.pdf (103.79KB)


Jan Prager

28.10.2019: Berichte vom Wochenende

Männer 2: 

+++ nach einem 12:16 Rückstand in der 42. Minute, gewinnen wir schlussendlich mit 17:16 gegen die SG Kiel-Nord 🏆 jaa wir haben 18 Minuten kein Tor kassiert und den Rückstand saustark aufgeholt 🥳 die Führung von 3 Minuten in der 1. Hz und 10 Sekunden in der 2. Hz reichte für die 2 Punkte aus, man muss halt nur im richtigen Moment führen +++

wJC siegt am Samstag mit 48:3 (28:3 Halbzeitstand) gegen die HSG 24109. 

Dem gibt es nicht viel hinzuzufügen. Respekt an die Mädels der HSG, die trotz so deutlicher Niederlagen nicht den Kopf hängen lassen und das Spiel konzentriert zu Ende gebracht haben. 

wJB siegt in einer Achterbahnfahrt über die 2. Mannschaft des MTV Dänischenhagen.

Nach gemeinschaftlich Halleputzen gut gestartet mit einem 7:0-Lauf ahnte man Böses, doch man stand sich selbst ein ums andere Mal im Weg und die Dänischenhagenerinnen hielten gut mit. Am Ende stand es 31:11 für uns - das Spiel wurde in der Höhe verdient zum Großteil über das steigende Tempo und die daraus resultierenden Tore gewonnen. 

Lennart Lass (Männer) // Jan Prager (wJC & wJB)

25.09.2019: wD-Jugend startet erfolgreich in die Saison

In neuer Konstellation der Jahrgänge 2007/2008 startet unsere weibliche D-Jugend in die Saison. Von den ersten drei Spielen konnten bislang zwei gewonnen werden ( HSG Mönkeberg-Schönkirchen 2 & TV Laboe 1 ), während wir uns dem überlegenen MTV Dänischenhagen geschlagen geben mussten. 

Neu sind dazu auch die von der Bordesholmer Sparkasse gesponserten Warm-Up-Shirts! 




Jan Prager

01.09.2019: Impressionen 1. Spieltag Männer 1, Männer 2 und mJA

M1 vs. Heikendorfer SV

M2 vs. WTV 3


mJA vs. SG BB

Frank Nay


10.08.2019: O/G-Cup HSG Wagrien in Oldenburg i.H. am Wochenende 16.-18. August 2019

Wieder einmal geht es für SG-Mannschaften zum O/G-Cup der HSG Wagrien nach Oldenburg i.H. Am Freitag ist Anreise, am Samstag Freizeit & Teambuilding und am Sonntag spielen wir dann Handball! 

Für die wD-Jugend geht es in 5 Spielen gegen interessante und unbekannte Gegner. Mit dabei die französische Mannschaft der Partnerstadt von Oldenburg, sowie die KHV-Auswahl von Lübeck! 

Die wB-Jugend trifft zum Teil auf alte Bekannte, so kennt man den ATSV Stockelsdorf vom Turnier in Tarp und unser Quasi-Nachbar die SG Bordesholm/Brügge spielt mit einigen Ex-SG'lern. Die zwei SH-Ligisten werden ergänzt durch den Gastgeber (HSG Wagrien) und Lübeck 1876. Dazu kommt die Mannschaft der SG Findorff aus Bremen. 

wD-Jugend - Sonntag ab 09:00 Uhr

Link zum Turnierplan inkl. Live-Ergebnissen



wB-Jugend - Sonntag ab 13:00 Uhr

Link zum Turnierplan inkl. Live-Ergebnissen